Unbenanntes Dokument rc cars just for fun forum
+++Newsticker+++ Streckenbegrenzungen wurden angefertigt und verlegt! Curbs-Bau für den 18.05 in Planung! Erstes Rennen auf dem neuen Track am 07.09.2015 !!!! +++ Newsticker
+++ Besucht uns auch gern bei Facebook !! +++

#1

kleines FAQ zum Shimmen von Diff`s

in FAQ´s 16.04.2012 23:51
von Spanier Meister 6000-9999 Punkte | 878 Beiträge | 9806 Punkte

Da dies auch gerade mal bei mir wieder ein Thema war, hab ich mal was zusammen gesucht:


1. Bezeichnung der Einzelteile



2. Shimmen

Unter Shimmen versteht man das Verringern des Frei-/Spielraums zwischen den Zähnen zweier ineinander greifender Zahnräder.
Beispiel: Zwei Zahnräder greifen zwar ineinander, aber sind noch zu weit voneinander entfernt. Nur die Spitzen der Zähne greifen.
Die komplette Kraft wirkt auf die Spitze, nicht auf den ganzen Zahn. Wenns zuviel wird, bricht die Spitze ab. Diese klemmt sich dann zwischen weitere Zähne im Diff --> meist Difftot.

Wenn man jetzt ganz dünne Scheiben hinter dieses Zahnrad setzt, kann man es in kleinen Schritten weiter "ins" andere Zahnrad versetzen. Im Idealfall ist dass dann so, dass ein minimales Spiel vorhanden ist und beinahe der komplette Zahn ins andere Zahnrad greift.
So verhindert man eine unnötige Abnutzung und gewährleistet ein langes Leben der Zahnräder.


Als erstes sollte man die "Innereien" im Diff shimmen.

Dazu Scheiben hinter die Planetenzahnräder (die kleinen) und unter die Sonnenzahnräder (die beiden größeren) legen. Um zu schauen, wie viel Spiel noch vorhanden ist, Diff komplett bis aufs Tellerzahnrad (der "Deckel" der oben drauf kommt) zusammensetzen . Dann ein Lineal nehmen und von oben reinhalten. Dann sieht man, wieviel Milimeter nach oben an den Rand vorhanden sind (am besten geht das, wenn das Diff sauber ist, frei von Fett oder Difföl).
Beispiel: Ich drücke mit dem Lineal auf das oben liegende Sonnenrad und messe den Freiraum, also die Strecke von der Kante des Differentialgehäuses bis zum Zahnrad. Wenn man noch 2mm Freiraum hat, bedeutet das, dass zwischen jedem Sonnenrad und den 4 Spiders 1mm Spiel vorhanden ist. Das ist zu viel. Es sollte minimal sein. 2/10tel wären gut. Hauptsache ist, dass man das fertig zusammengesetze Diff leichtgängig und ohne hohen Kaftaufwand drehen kann. Und dabei das Spiel so klein wie möglich zu halten. Wenn das passt, Diff mit Difföl und/oder Fett auffüllen (nicht bis oben hin!) und zusammenschrauben.

Dann ist es wichtig, dass das gesamte Diff nicht nach rechts/links kann, wenn es im Bulkhead ist. Dazu Shimscheiben hinter die Kugellager oder zwischen Kugellager und Diff legen. Dabei drauf achten, dass sich die Kugellager noch ungestört drehen können.

Wenn das Diff dann fest an seinem Platz sitzt, sollte man den Triebling shimmen. Und hier geht man wie immer beim Shimmen vor:
Die Shimmscheiben hinter/vor den Triebling setzen, dass er nicht mehr wackeln kann und noch minimal Spiel mit dem Tellerzahnrad hat.



3. Tips

Wie oben schon mal geschrieben, shimmen immer mit gereinigten Diff - Teilen also vor dem Fetten oder Befüllen !
Bei der Reinigung achtet darauf welche Chemie ihr verwendet denn die kleinen O-Ringe quellen extrem auf .
Fettet das Tellerrad mit speziellen Fetten z.Bsp. Mobilgrease XHP .
Viele Diff-Gehäuse sind von unten offen und es kommt leicht Schmutz hinein - -> eine Fettschicht auf das Chassis vor dem Aufsetzen
des Gehäuses reicht meist bis zur nächsten Demontage.

Aus eigener Erfahrung:
Selbst wenn ihr euch ein neues Car kauft, kontrolliert vor der ersten Fahrt die Diffs!!
Es bleibt euch einiges erspart !!

mfG Spanier

P.S. ist nicht alles von mir !!



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: lippixyz
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste , gestern 79 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 587 Themen und 3656 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 60 Benutzer (12.10.2018 22:31).


Copyright 2011-2015 © RC-Modellsport Lübesse e.V. | | Christian/Thomas